Meine Radiogeschichte

Gerd Krause

Die Anfänge

  • Mein Name ist Gerd Krause und ich bin radioverrückt. Für meine Großmutter habe ich Hitparaden gesendet. Sie saß in der Küche vor einem Röhrenradio und ich 2 Räume weiter mit einem Elac Plattenspieler, einem Grundig Tonband TK 12, einem Mikrofon und ca. 50 Singles. Zum Röhrenradio hatte ich eine Kabelverbindung gebastelt. Zu hören gab es Schlager und Beatmusik aus dem Plattenschrank meiner Eltern. Im Radio hörte ich die Sendungen von Radio Luxemburg.

Meine Jugendzeit

Als junger Erwachsener

Die 80er Jahre

Die 90er Jahre

  • In den 90er Jahren konnte ich den britischen Sender Virgin Radio über Sattelit empfangen. Ich habe ihn Abends gehört und in der Nacht mit einem Super-VHS Hi-Fi Rekorder aufgezeichnet.
    Die Sendungen habe ich auf eine Audio-Cassette überspielt und im Auto gehört.

Ab 2009

  • Durch den Moderator Roger Kirk bin ich mit meiner Sendung beim Piratensender Radio Northsea gelandet. Oldies der späten 50er- bis 70er Jahre, produziert im Stil der BFBS Saturday-Show und der alten Pirate-Stations. Heißt: Ramptalk, schnelle Moderation und durchgehend Flow in den Sendungen.
  • Ab 2011 lief meine Radio-Show mit Pop- und Rockmusik der 60er- bis 90er Jahre, beim Bürgerradio Leinehertz in Hannover, bis zum Ende von Leinehertz. Der Sendebetrieb ist eingestellt.